Zum Inhalt springen

Overline

TIBET

Das Dach der Welt

Tibet, mit seiner einzigartigen Mischung aus atemberaubender Landschaft und reicher Kultur, lockt Reisende aus der ganzen Welt an. Die Region bietet eine Vielfalt an Erfahrungen, sei es beim Reisen, Trekking oder Erkunden der kulturellen Sehenswürdigkeiten.
Die Landschaft in Tibet ist beeindruckend, von den weiten Graslandschaften bis zu den schneebedeckten Berggipfeln des Himalaya. Wanderer und Trekking-Enthusiasten finden hier eine Vielzahl von Routen, die sie durch diese faszinierende Natur führen. Egal, ob man sich für sanfte Spaziergänge oder anspruchsvollere Pfade entscheidet, die atemberaubende Kulisse bleibt stets präsent.

DIE LÄNDER DES HIMALAYA HAUTNAH ERLEBEN…

UNSERE TIBET REISEN

TIBET: AUF ANFRAGE

WEITERE DETAILS FOLGEN BALD

LAND & LEUTE

Tibet – das Dach der Welt

Tibet ist eine autonome Region in der Volksrepublik China und liegt auf dem tibetischen Hochplateau, das oft als „Dach der Welt“ bezeichnet wird, da es durchschnittlich auf einer Höhe von über 4.000 Metern über dem Meeresspiegel liegt. Das Land ist für seine einzigartige Kultur, Religion, Geschichte und atemberaubende Landschaft bekannt. Es erstreckt sich über eine Fläche von etwa 1,2 Millionen Quadratkilometern und ist von Gebirgsketten wie dem Himalaya, dem Karakorum und dem Kunlun-Gebirge umgeben. Das Hochplateau besteht aus weiten Hochebenen, tiefen Schluchten, Bergseen und Gletschern.

Die tibetische Kultur ist geprägt von ihrer engen Verbindung zum Buddhismus. Dies spiegelt sich in den Klöstern und Tempeln wider, die über die Region verstreut sind. Klöster wie das Drepung-Kloster und das Sera-Kloster bieten nicht nur Einblicke in die Praxis religiös, sondern auch in das alltägliche Leben der Mönche.

Die Einheimischen in Tibet sind bekannt für ihre Gastfreundschaft und Herzlichkeit. Ein Besuch in einem der abgelegenen Dörfer ermöglicht es, das authentische Leben der Menschen zu erleben. Die traditionelle tibetische Küche, oft bestehend aus Gerstenprodukten und Yak-Fleisch, bietet ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis.

REISEZEIT & KLIMA

Reisezeit:

Im Allgemeinen gibt es zwei Hauptreisezeiten:

Frühling (April bis Juni): Diese Zeit wird oft als die beste Reisezeit für Tibet betrachtet. Das Wetter ist in der Regel mild, mit angenehmen Temperaturen am Tag und kühlen Nächten. Die Landschaft ist in voller Blüte, da die Rhododendren und andere Pflanzen blühen. Die Straßen sind in der Regel gut befahrbar, und viele Festivals finden in dieser Zeit statt, darunter das Saga Dawa-Fest und das Shoton-Fest.

Herbst (September bis November): Dies ist eine weitere beliebte Reisezeit für Tibet. Das Wetter ist stabil und angenehm, mit klarem Himmel und geringer Niederschlagswahrscheinlichkeit. Die Temperaturen sind tagsüber mild, können aber nachts kälter werden. Die Herbstmonate sind ideal für Trekking und Bergsteigen, da die Sicht auf die Berge besonders gut ist.

Klima:
Das Klima in Tibet ist aufgrund seiner hohen Lage auf dem Hochland der Tibetanischen Hochebene und seiner geografischen Vielfalt stark kontinental geprägt. Die klimatischen Bedingungen können je nach Region und Jahreszeit erheblich variieren. Im Allgemeinen gibt es jedoch einige gemeinsame Merkmale:

Kaltes Hochgebirgsklima: Tibet hat ein kaltes Hochgebirgsklima. Die Temperaturen können das ganze Jahr über sehr niedrig sein, insbesondere in den höheren Bergregionen. Im Winter können die Temperaturen in vielen Teilen von Tibet weit unter den Gefrierpunkt fallen.

Jahreszeiten: Tibet hat vier Jahreszeiten – Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Der Frühling (April bis Juni) und der Herbst (September bis November) gelten als die angenehmsten Zeiten für einen Besuch, da das Wetter relativ mild ist. Der Sommer (Juli bis August) kann in einigen Gebieten warm sein, während der Winter (Dezember bis Februar) extrem kalt ist.

Niederschlag: Die jährlichen Niederschlagsmengen variieren stark zwischen den Regionen Tibets. In einigen Teilen, insbesondere im südöstlichen Tibet, gibt es mehr Niederschlag, während andere Gebiete sehr trocken sind. Die Monsunzeit bringt im Sommer Regen, insbesondere in den südlichen und östlichen Regionen.

Hohe Sonneneinstrahlung: Aufgrund der dünnen Atmosphäre aufgrund der hohen Lage Tibets ist die Sonnenstrahlung intensiv. Es ist wichtig, sich vor der starken Sonneneinstrahlung zu schützen und Sonnenschutzmittel und Sonnenbrillen zu tragen.

Große Temperaturunterschiede: Die Tage können warm sein, aber die Nächte können sehr kalt sein, insbesondere in höheren Lagen. Dies erfordert geeignete Kleidung, die sowohl vor Hitze als auch vor Kälte schützt.

EINREISEBESTIMMUNGEN & IMPFUNGEN

Visum: Die Einreise nach Tibet von Nepal aus ist reguliert und erfordert spezielle Genehmigungen, da Tibet ein autonomes Gebiet in China ist und die Einreise von ausländischen Touristen strengen Kontrollen unterliegt. Besucher, die über Kathmandu nach Tibet einreisen möchten, müssen ein chinesisches Gruppenvisum und ein Tibet Visum für die Einreise von Nepal nach Tibet beantragen. Das chinesische Gruppenvisum ist das Touristenvisum für die einmalige Einreise, das von der chinesischen Botschaft in Kathmandu ausgestellt wird. Leider ändern sich die Einreiseformalitäten mitunter sehr schnell – bitte kontaktieren Sie uns vor der Buchung; wir unterstützen Sie dann bestmöglich bei der Beantragung des Visums.

Impfungen: Die erforderlichen Impfungen für Tibet können je nach Ihrer Reiseplänen und der aktuellen Gesundheitssituation variieren. Es ist wichtig, vor Ihrer Reise mit einem Arzt oder Reisemediziner zu sprechen, um die empfohlenen Impfungen und Gesundheitsvorsorgemaßnahmen zu besprechen. Hier sind einige Impfungen und Gesundheitsmaßnahmen, die in Betracht gezogen werden sollten:

Hepatitis A und B: Es wird empfohlen, sich gegen Hepatitis A und B impfen zu lassen, da diese Krankheiten durch kontaminiertes Wasser oder Lebensmittel übertragen werden können.

Typhus: Eine Impfung gegen Typhus kann in Betracht gezogen werden, insbesondere wenn Sie vorhaben, abgelegene Gebiete in Tibet zu besuchen und potenziell verunreinigtes Wasser oder Lebensmittel konsumieren müssen.

Tollwut: Wenn Sie planen, in Kontakt mit Tieren zu kommen oder in entlegenen Regionen zu reisen, könnte eine Tollwutimpfung empfohlen werden. Beachten Sie jedoch, dass die Verfügbarkeit von Tollwut-Impfstoffen in Tibet begrenzt sein kann.

Höhenkrankheit: Tibet ist für seine hohe Lage bekannt, und die Höhenkrankheit (Akute Bergkrankheit) ist ein Risiko für Reisende. Es ist ratsam, sich über die Prävention und Behandlung der Höhenkrankheit zu informieren, bevor Sie nach Tibet reisen.

Standardimpfungen: Stellen Sie sicher, dass Ihre Standardimpfungen auf dem neuesten Stand sind. Dazu gehören Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Masern.

Bitte informieren Sie sich grundsätzlich vor Reiseantritt auf den Seiten des AUSWÄRTIGEN AMTES.

Overline

social impact

Eine nachhaltige Reisegestaltung ist für uns selbstverständlich

Wir möchten mit unseren Reisen zu einer nachhaltigen Entwicklung der Region beitragen und verstehen uns als Gast in einem anderen Land. Wir arbeiten mit unseren Partner auf Augenhöhe zusammen und zahlen faire Gehälter; wir respektieren die Landeskultur; und für jeden Reisegast fließen 50 € in unser eigenes Stipendienprojekt für eine nepalesische Schule.